transport, umzugsunternehmen, seniorenumzüge international transporte umzug umziehen seniorenumzüge umzugsunternehmen Spedition umzüge seniorenumzug seniorenumzüge Cramer KG - fullservice messetransporte seniorenumzuege seniorenumzüge Umzüge München Privatumzüge Firmenumzüge Überseeumzüge zollabwicklung verpackungsservice container Umzugsspedition umzugsunternehmen entrümpelung überseeumzug umzugsservice umzug halteverbotsschilder umziehen spedition halteverbotsschilder lager lagerung umzüge erfahrung fahrzeugtransporte zollabwicklung messetransporte seniorenumzüge überseeumzüge günstig, privatumzug , firmenumzug , inserieren, anzeige, anzeigen, inserate, inserat, logistik , umzüge , spedition, büroumzug, Spedition Cramer KG - Umzüge München Privatumzüge Firmenumzüge Überseeumzüge zollabwicklung verpackungsservice container Umzugsspedition umzugsunternehmen entrümpelung überseeumzug umzugsservice halteverbotsschilder einlagerung, umzugsservice lager, seniorenumzug, seniorenumzug umzugskartons, klavier transport, verpackungsservice referenzen, möbel transport, langjährige erfahrung, umzugsfirma, entrümpelung fahrzeug transport, gebrauchtwagen in- und ausland, kundenbetreuen, cramer kg Spedition Cramer KG, Umzug, Umzüge, Privatumzug, Firmenumzug, Büroumzug, Büroumzüge, Umzüge, Transporte, München, Planegg, Gauting, Stockdorf, Starnberg, Tutzing, Bad Tölz, München, Hamburg Frankfurt, Bremen, Berlin, Munich, London, Birmingham, Newcasle, Paris, Nizza, Marseille, Monaco, Brüssel, Den Haag, Stockholm, Göteborg, Oslo, Salzburg, Wien, Zürich, Bern, Geneve, Genf, Rom, Mailand, Florenz, Neapel, Porto, Lissabon, Madrid, Barcelona, Prag, Budapest, Belgrad, Bukarest"> transport, international , umzüge umziehen seniorenumzüge umzugsunternehmen Spedition umzüge seniorenumzug seniorenumzüge Cramer KG - fullservice messetransporte seniorenumzuege seniorenumzüge Umzüge München Privatumzüge Firmenumzüge Überseeumzüge zollabwicklung verpackungsservice container Umzugsspedition umzugsunternehmen entrümpelung überseeumzug umzugsservice umzug halteverbotsschilder seniorenumzüge transporte umzug , kfz-transporte, umzugskartons, umzugskartons, umziehen spedition umzüge umzuege umzüge halteverbotsschilder lager lagerung erfahrung fahrzeugtransporte zollabwicklung inserieren messetransporte seniorenumzüge überseeumzüge , umzugsunternehmen, überseeumzug entrümpelung, günstig umziehen privatumzug firmenumzug logistik umzüge transport, umzugsunternehmen, günstig, privatumzug , verpackungsservice firmenumzug , logistik , umzüge , spedition, büroumzug, Spedition Cramer KG - Umzüge München Privatumzüge Firmenumzüge Überseeumzüge zollabwicklung verpackungsservice container Umzugsspedition umzugsunternehmen entrümpelung überseeumzug umzugsservice halteverbotsschilder einlagerung, umzugsservice lager, seniorenumzug, seniorenumzug klavier transport, verpackungsservice referenzen, möbel transport, langjährige erfahrung, umzugsfirma, entrümpelung fahrzeug transport, in- und ausland, kundenbetreuen, cramer kg ,Cramer KG, Umzug, Umzüge, Privatumzug, Firmenumzug, Büroumzug, Büroumzüge, Umzüge, Transporte, München, Planegg, Gauting, Stockdorf, Starnberg, Tutzing, Bad Tölz, München, Hamburg Frankfurt, Bremen, Berlin, Munich, London, Birmingham, Newcasle, Paris, Nizza, Marseille, Monaco, Brüssel, Den Haag, Stockholm, Göteborg, Oslo, Salzburg, Wien, Zürich, Bern, Geneve, Genf, Rom, Mailand, Florenz, Neapel, Porto, Lissabon, Madrid, Barcelona, Prag, Budapest, Belgrad, Bukarest"> spedition büroumzug einlagerung lager seniorenumzug klavier transport referenzen möbel transport langjährige erfahrung fahrzeug transport in- und ausland kundenbetreuen cramer kg Privat- und Firmenumzüge im In- und Ausland. Seniorenumzug. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung ✓ München Planegg Gauting Stockdorf Starnberg Tutzing Bad Tölz ,umzugsfirma"> wohnmobil mieten, autoankauf, startseite, homepage, KoKaz, computer, kaufen anzeigenmarkt, gratis inserate und kleinanzeigen, Sammelklagen, KoKaz, Kostenlose, Kleinanzeige, immobilien, automobile, guenstige autos, gebraucht kaufen auto. autos, pkw, automarkt gebrauchtwagen, besser als andere (da hier wirklich alles für jedermann komplett kostenlos ist!), auto kaufen lkw, viel besser, handel, auto, motorrad, autobörse autoboerse Autobörse autokauf mokick, mofa, moped, garantie, autoscout24 automobile24 gewährleistung, autohandel, Geld, euro, brille, Cola, plattform, impfung, marlboro, mobile, autoscout, ebay, kleinanzeigen, webdesign, kfz, kleinanzeigenmarkt, (52), kokaz, (34), inserieren, anzeige, anzeigen, inserate, inserat, dienstleistungen, (30), auto, (28), baby, (28), automobile, garten, (28), musik, (26), haus, (26), münchen, (26), bayern, (26), schmuck, (26), rechtsanwälte, (26), gratis inserate und kleinanzeigen, wohnung, kleinanzeigenmarkt, kostenlose gewerbliche kleinanzeigen, kostenlose kleinanzeigen, anzeigenmarkt, inserat, anzeige kostenlos aufgeben, kostenlose kleinanzeigen aufgeben, kleinanzeigen, kostenlose anzeigen, kleinanzeigen kostenlos, gratis anzeigen, kokaz, kostenlose inserate, kleinanzeigen online, gratis inserate, gratis inserate und kleinanzeigen, online kleinanzeigen, kostenlos verkaufen, angebot, (122), einträge, (92), kokaz, (85), nisterberg, (82), karl, (82) heinz, (82), ww, (82), gendner, (82), kleinanzeigenmarkt, (65), www, (50), münchen, (24), verwalten, (15), gratis, kijiji, privatanzeigen, spezi, inserate, technik, inserieren, privatanzeigen, gebraucht, verdienen, kostenlos, aufgeben, gratis, kohle, privat, mobile24 notebook, kostenlose kleinanzeigen, spiele, service, pc, anzeigen, anzeige, neu, munition, firmen, suche auto investieren, kijiji, anzeigenmarkt, muenchen, Geld, kapitalmarkt, rechtsanwälte, botschaft, kunden, gewerblich, computer, sammelklage, autohaendler, anzeigenmarkt, kleinanzeigenmarkt, kostenlos kleinanzeigen, kostenlose Anzeigen gratis guenstig, krieg kokaz, Kleinanzeigen, Kleinanzeigenmarkt, gewerblich, muenchen, online, KoKaz, Anzeige, Immobilien, Auto, KFZ, verkaufen, Wohnung, Inserat, gratis, inserat, cd, red bull, paulaner, marlboro, l&m, handy, samsung, sony, briefe, briefmarken, software, gold, silber, kupfer, feuerzeug, RAM, Speicher, Internet, Seite, maus, Tisch, Holz, legierung, tasten, tastatur, korb, kunststoff, kabel, Meter, Heizung, stein, sand, meer, karibik, sonne, himmel, blau, licht, hell, dunke webdesign, inserat, anzeigenmarkt, anzeige, aufgeben, online, Kostenlose Kleinanzeigen, verkaufen, privatanzeigen, anzeigen kostenlos aufgeben mit KoKaz Kleinanzeigenmarkt. zusammen Sammelklagen einreichen, Privat oder Gewerbe - erfolg Gratis Inserate Jetzt gratis inserieren kleininserate im kostenlosen Kleinanzeigen-Portal."/> umziehen seniorenumzüge umzugsunternehmen Spedition umzüge seniorenumzug seniorenumzüge Cramer KG - fullservice messetransporte seniorenumzuege seniorenumzüge Umzüge München Privatumzüge Firmenumzüge Überseeumzüge zollabwicklung verpackungsservice container Umzugsspedition umzugsunternehmen entrümpelung überseeumzug umzugsservice umzug halteverbotsschilder München muenchen münchen Umzüge umzuege , kfz-transporte, umzugskartons, Spedition Cramer KG - Umzüge München Privatumzüge Firmenumzüge Überseeumzüge Umzugsspedition transport günstig , umzugsunternehmen , privatumzug firmenumzug logistik international transporte umzug umziehen spedition halteverbotsschilder umziehen seniorenumzüge umzugsunternehmen Spedition umzüge seniorenumzug seniorenumzüge Cramer KG - fullservice messetransporte seniorenumzuege seniorenumzüge Umzüge München Privatumzüge Firmenumzüge Überseeumzüge zollabwicklung verpackungsservice container Umzugsspedition umzugsunternehmen entrümpelung überseeumzug umzugsservice umzug halteverbotsschilder lager lagerung erfahrung fahrzeugtransporte zollabwicklung messetransporte seniorenumzüge umzug überseeumzüge umzüge spedition büroumzug einlagerung lager seniorenumzug klavier transport referenzen möbel transport überseeumzug langjährige erfahrung fahrzeug transport in- und ausland kundenbetreuen cramer kg VI 7.1.2. Auftragseingang…………………………………………………………… 42 7.1.3. Kommissionierung/Warenausgang……………………………………… 42 7.1.4. Übergreifende Funktionen………………………………………………… 42 8. Einführung der Software für Mandant Columbus Trading Company………. 43 8.1. Installation………………………………………………………………………. 43 8.2. Zusatzfunktionen………………………………………………………………. 43 8.3. Lagereinrichtung……………………………………………………………… 44 8.4. Artikelübersicht………………………………………………………………… 45 8.5. Schnittstelle…………………………………………………………………… 46 8.6. Wareneingang………………………………………………………………… 48 8.7. Auftragsbearbeitung…………………………………………………………… 49 8.8. Kommissionierung…………………………………………………………… 50 8.9. Warenausgang…………………………………………………………………. 51 8.10. Versandoptimierung………………………………………………………… 51 8.11. Versandetiketten /Lieferscheine……………………………………………. 51 8.12. Auskunft über Bearbeitung des Auftrags………………………………… 52 9. Schlussbemerkung………………………………………………………………. 53 Anhang Seite 1. Lastenheft………………………………………………………………............... 1 2. Schnittstelle Active M-Ware…………………………………………………….. 23 3. Datensatz Addison………………………………………………………………. 41 4. Funktionsanalyse………………………………………………………………… 42 5. Vorauswahl……………………………………………………………………….. 44 6. Nutzwertanalyse…………………………………………………………………. 56 7. Pflichtenheft………………………………………………………………………. 61 8. Neugestaltung Columbuslager…………………………………………………. 69 9. Eidesstattliche Erklärung………………………………………………………... 70 Abbildungsverzeichnis Seite Abb. 3.1-1 IT-Umgebung…………………………………………………………… 6 Abb. 3.1-2 Zugriff auf Terminalserver…………………………………………….. 7 Abb. 3.1.1-1 Active M-Ware - Maske zur Erfassung von Speditionsaufträgen. 8 Abb. 3.1.1.2-1 Auszug aus Transportauftrag…………………………………….. 9 Abb. 3.1.1-2 Active M-Ware – Übersicht Dispositionsaufträge………………… 10 Abb. 3.1.2-1 Finanzbuchhaltung Addison………………………………………... 11 Abb. 3.1.2.2-1 Auszug Rechnungsschnittstelle………………………………… 12 Abb. 3.2-1 Lagerübersicht…………………………………………………………. 13 Abb. 3.4-1 Tabellenkopf Funktionsmatrix………………………………………… 19 Abb. 4.1.2.3-1 Wareneingangsprozesse…………………………………………. 24 Abb. 4.1.2.4-1 Kommissionierprozesse…………………………………………... 25 Abb. 5.2-1 Vorauswahl…………………………………………………………….. 33 Abb. 6-1 Tabellenkopf Nutzwertanalyse………………………………………….. 34 Abb. 6.3.1-1 Technik Prolag World Cim GmbH…………………………………. 36 Abb. 6.4-1 Ergebnis der Nutzwertanalyse……………………………………….. 40 Abb. 8.3-1 Beispielregal – Reihe A……………………………………………….. 45 Abb. 8.4-1 Artikelübersicht…………………………………………………………. 46 Abb. 8.6-1 Wareneingangsavis – Bestellung…………………………………….. 48 Abb. 8.6-2 Wareneingangskopf…………………………………………………… 49 Abb. 8.7-1 Auftrag…………………………………………………………………... 49 Abb. 8.7-2 Warenausgang…………………………………………………………. 50 Tabellenverzeichnis Seite umzugsunternehmen Tab. 2.2-1 Zahlen, Daten, Fakten…………………………………………………. 5 Tab. 6.1-1 Gewichtung der Anforderungskriterien.……………………………… 35 Tab. 6.2-1 Bewertung der Produktfunktionen……………………………………. 35 Für die Spedition und Logistik KG Cramer, mit Sitz in München, soll ein geeignetes Warehouse Management System gefunden werden, das auf den Vorgaben die bereits durch die Geschäftsleitung erarbeitet wurden, und der prozessbedingten Anforderungen der Mandanten1 der Fa. Logistics. abgestimmt ist. Das System soll in die bestehende IT-Umgebung eingegliedert und über Schnittstellen mit dem vorhandenen Speditionsprogramm und der Buchhaltung verbunden werden, sowie, soweit mandantenseitig gewünscht, an die Warenwirtschaft - / ERP-Systeme der Mandanten der Spedition und Logistik Cramer KG angeschlossen werden. Durch den Einsatz der neuen Software sollen die Prozesse innerhalb des Lagerhauses, sowie die Zusammenarbeit mit bestehenden und neuen Mandanten vereinfacht werden. Ziel: Vorrangig besteht der Einsatz des Systems in der Verwaltung der momentanen Lagersituation: • Hauptlager und 4 Nebenlager • Lagerverwaltung für Artikel der folgenden Firmen (mit Nachschublager) • Columbus • Motion World • Arena • Texamed 1 Mandanten = Kunden der Spedition Mitarbeiter Kaufmännisches Personal Ca. 30 Mitarbeiter Gewerbliches Personal Ca. 110 Mitarbeiter Fläche Gesamtfläche Ca. 40.000 m² Lagerfläche Ca. 8.000 m² Davon Gefahrgutlager nach WGK 1 + 3 Ca. 800 m² Stückgutumschlagshalle Ca. 1.400 m² Umschlagsfläche Automobilindustrie Ca. 3.000 m² Sendungsanzahl Versand und Beschaffung pro Jahr Ca.150.000 Sendungen Firmeneigener Fuhrpark Ziehende Einheiten Ca. 55 Fahrzeuge Koffer- und Planenanhänger, Sattelauflieger Ca. 20 Einheiten Wechselbrücken Ca. 40 Stück (Tab. 2.2-1 Zahlen, Daten, Fakten) Im Folgenden wird die momentane Situation der Spedition und Logistik 8 o Durchführung von Sendungsrecherchen o Erstellung von Statistiken o Schnittstelle zu Cargo-Partnern1 o Schnittstelle zu Track & Trace – System von GEFCO GmbH in den Bereichen IT-Umgebung, Mandanten und Lagerübersicht dargestellt. Hardwareseitig besteht die IT aus einem Intel Xeon Server (3,0 GHz, 2 GB RAM), sowie ca. 30 Arbeitsplatz-PCs mit überwiegend AMD – Prozessoren zwischen 1,6 GHz und 2 GHz. Auf dem Server sind Windows Server 2003 und Suse Linux 9.0 installiert. Die Server-Anwendungen sind einmal der E-Mail Exchange Server 2003, das Speditionsprogramm Active M-Ware (siehe 3.1.1.), sowie die Buchhaltung . Das Betriebssystem auf den gebrauchtwagen Office 2002 mit Outlook 2003 installiert. 3.1.1. Speditionsprogramm Active M-Ware Das Speditionsprogramm Active M-Ware wurde in der neuen Version vor ca. 1 Jahr erworben. 3.1.1.1. Funktionen Das Programm erfüllt die folgenden Funktionen: o Erfassung von Transportaufträgen o Disposition von Transportaufträgen o Verwaltung des Fuhrparks o Planung und Hinterlegung von Warenbewegungen o Erstellen von Kalkulationen o Erstellen von Abrechnungen o Prüfung von eingegangenen Rechnungen 1 In Verbindung mit einem Benutzernamen und Passwort (Abb. 3.1.1-1 Active M-Ware - Maske zur Erfassung von Speditionsaufträgen) 3.1.1.2. Schnittstelle Eine Schnittstelle zu Active M-Ware wird in dem Moment wichtig, in dem durch das Warehouse Management System ein Versand über die Spedition ausgelöst werden soll. Eine Schnittstelle wird über den Fortras-Borderodatensatz2 hergestellt (Release 6). 3.1.2.1. Funktionen Das Programm erfüllt die folgenden Funktionen: o Finanzbuchhaltung allgemein o Bilanzerstellung o Verwaltung von Abschreibungen o Sachkonten o Personenkonten o Personalbuchhaltung Addison Topfib verfügt über eine Schnittstelle1 zur Speditionssoftware Active MWare, mit deren Hilfe Rechnungen, die in die Active M-Ware geschrieben wurden, an die Finanzbuchhaltung übergeben werden können. Die Übergabe findet per Dateiaustausch statt (CSV-Datei). Logistics gegeben. Die Lager werden zurzeit nach dem System der chaotischen Lagerplatzverwaltung betrieben und müssen für die Einführung eines Warehouse Management Systems reorganisiert werden. eine spedition mit Sitz in Kulmbach, importiert Kindersitze und Kinderwägen aus China und England. entrümpelung 3.3.1.1. Benötigte Funktionen Datenübertragung: Rechnung, Lieferschein (= Pickbeleg) kommt per E-Mail. Wareneingang: Tor 1, Kindersitze kommen auf Containern. Nur Kinderwägen Kommen auf Paletten. Einlagerung: Containerware wird zur Einlagerung auf Paletten verpackt, im Lager zur Kommissionierung einzelne Kartons auf Festplätze. umzüge umzuege umzüge Lagerung: Festplatzlager mit Nachschublager kfz Durchzuführende Arbeitsschritte: Verpacken, Druck von Rechnung und Lieferschein Rückmeldung über eingegangene Ware: Erfolg über Fax Kommissionierung: Mit Beleg im Festplatzlager, Lagerplätze sind mit Namen versehen. Verpackung: 2 Kartons werden zu einem zusammengefügt (Versandeinheit) und verschickt. Barcode: Nur Barcodesystem auf Verpackungen der Kinderwägen 1 Die vier Mandanten belegen den größten Teil der Lagerflächen und das größte Umschlagsvolumen. umzugsfirma, wohnmobil mieten, autoankauf, startseite, homepage, KoKaz, computer, kaufen anzeigenmarkt, gratis inserate und kleinanzeigen, Sammelklagen, KoKaz, Kostenlose, Kleinanzeige, immobilien, automobile, guenstige autos, gebraucht kaufen auto. autos, pkw, automarkt gebrauchtwagen, besser als andere (da hier wirklich alles für jedermann komplett kostenlos ist!), auto kaufen lkw, viel besser, handel, auto, motorrad, autobörse autoboerse Autobörse autokauf mokick, mofa, moped, garantie, autoscout24 automobile24 gewährleistung, autohandel, Geld, euro, brille, Cola, plattform, impfung, marlboro, mobile, autoscout, ebay, kleinanzeigen, webdesign, kfz, kfz kleinanzeigenmarkt, (52), kokaz, (34), dienstleistungen, (30), auto, (28), baby, (28), automobile, garten, (28), musik, (26), haus, (26), münchen, (26), bayern, (26), schmuck, (26), rechtsanwälte, (26), gratis inserate und kleinanzeigen, wohnung, kleinanzeigenmarkt, kostenlose gewerbliche kleinanzeigen, kostenlose kleinanzeigen, anzeigenmarkt, inserat, anzeige kostenlos aufgeben, kostenlose kleinanzeigen aufgeben, kleinanzeigen, kostenlose anzeigen, kleinanzeigen kostenlos, gratis anzeigen, kokaz, kostenlose inserate, kleinanzeigen online, gratis inserate, gratis inserate und kleinanzeigen, online kleinanzeigen, kostenlos verkaufen, angebot, (122), einträge, (92), kokaz, (85), nisterberg, (82), karl, (82) heinz, (82), ww, (82), gendner, (82), kleinanzeigenmarkt, (65), www, (50), münchen, (24), verwalten, (15), gratis, kijiji, privatanzeigen, spezi, inserate, technik, inserieren, privatanzeigen, gebraucht, verdienen, kostenlos, aufgeben, gratis, kohle, privat, mobile24 notebook, kostenlose kleinanzeigen, spiele, service, pc, anzeigen, anzeige, neu, munition, firmen, suche auto investieren, kijiji, anzeigenmarkt, inserieren, anzeige, anzeigen, inserate, inserat, muenchen, Geld, kapitalmarkt, rechtsanwälte, botschaft, kunden, gewerblich, computer, sammelklage, autohaendler, anzeigenmarkt, kleinanzeigenmarkt, kostenlos kleinanzeigen, kostenlose Anzeigen gratis guenstig, krieg kokaz, Kleinanzeigen, Kleinanzeigenmarkt, gewerblich, muenchen, online, KoKaz, Anzeige, Immobilien, Auto, KFZ, verkaufen, Wohnung, Inserat, gratis, inserat, cd, red bull, paulaner, marlboro, l&m, handy, samsung, sony, briefe, briefmarken, software, gold, silber, kupfer, feuerzeug, RAM, Speicher, Internet, Seite, maus, Tisch, Holz, legierung, tasten, tastatur, korb, kunststoff, kabel, Meter, Heizung, stein, sand, meer, karibik, sonne, himmel, blau, licht, hell, dunke webdesign, inserat, anzeigenmarkt, anzeige, aufgeben, online, Kostenlose Kleinanzeigen, verkaufen, privatanzeigen, anzeigen kostenlos aufgeben mit KoKaz Kleinanzeigenmarkt. zusammen Sammelklagen einreichen, Privat oder Gewerbe - erfolg Gratis Inserate Jetzt gratis inserieren kleininserate im kostenlosen Kleinanzeigen-Portal."/> international transporte umzug umzüge umzuege umzüge umziehen spedition halteverbotsschilder lager lagerung erfahrung fahrzeugtransporte kfz zollabwicklung messetransporte seniorenumzüge überseeumzüge entrümpelung transport günstig privatumzug überseeumzug firmenumzug umzugsunternehmen logistik umzüge spedition büroumzug einlagerung lager seniorenumzug klavier transport referenzen möbel transport langjährige erfahrung gebrauchtwagen fahrzeug transport in- und ausland kundenbetreuen cramer kg Privat- und Firmenumzüge im In- und Ausland. Seniorenumzug. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung ✓ München Planegg Gauting Stockdorf Starnberg Tutzing Bad Tölz, VI 7.1.2. Auftragseingang…………………………………………………………… 42 7.1.3. Kommissionierung/Warenausgang……………………………………… 42 7.1.4. Übergreifende Funktionen………………………………………………… 42 8. Einführung der Software für Mandant Columbus Trading Company………. 43 8.1. Installation………………………………………………………………………. 43 8.2. Zusatzfunktionen………………………………………………………………. 43 8.3. Lagereinrichtung……………………………………………………………… 44 8.4. Artikelübersicht………………………………………………………………… 45 8.5. Schnittstelle…………………………………………………………………… 46 8.6. Wareneingang………………………………………………………………… 48 8.7. Auftragsbearbeitung…………………………………………………………… 49 8.8. Kommissionierung…………………………………………………………… 50 8.9. Warenausgang…………………………………………………………………. 51 8.10. Versandoptimierung………………………………………………………… 51 8.11. Versandetiketten /Lieferscheine……………………………………………. 51 8.12. Auskunft über Bearbeitung des Auftrags………………………………… 52 9. Schlussbemerkung………………………………………………………………. 53 Anhang Seite 1. Lastenheft………………………………………………………………............... 1 2. Schnittstelle Active M-Ware…………………………………………………….. 23 3. Datensatz Addison………………………………………………………………. 41 4. Funktionsanalyse………………………………………………………………… 42 5. Vorauswahl……………………………………………………………………….. 44 6. Nutzwertanalyse…………………………………………………………………. 56 7. Pflichtenheft………………………………………………………………………. 61 8. Neugestaltung Columbuslager…………………………………………………. 69 9. Eidesstattliche Erklärung………………………………………………………... 70 Abbildungsverzeichnis Seite Abb. 3.1-1 IT-Umgebung…………………………………………………………… 6 Abb. 3.1-2 Zugriff auf Terminalserver…………………………………………….. 7 Abb. 3.1.1-1 Active M-Ware - Maske zur Erfassung von Speditionsaufträgen. 8 Abb. 3.1.1.2-1 Auszug aus Transportauftrag…………………………………….. 9 Abb. 3.1.1-2 Active M-Ware – Übersicht Dispositionsaufträge………………… 10 Abb. 3.1.2-1 Finanzbuchhaltung Addison………………………………………... 11 Abb. 3.1.2.2-1 Auszug Rechnungsschnittstelle………………………………… 12 Abb. 3.2-1 Lagerübersicht…………………………………………………………. 13 Abb. 3.4-1 Tabellenkopf Funktionsmatrix………………………………………… 19 Abb. 4.1.2.3-1 Wareneingangsprozesse…………………………………………. 24 Abb. 4.1.2.4-1 Kommissionierprozesse…………………………………………... 25 Abb. 5.2-1 Vorauswahl…………………………………………………………….. 33 Abb. 6-1 Tabellenkopf Nutzwertanalyse………………………………………….. 34 Abb. 6.3.1-1 Technik Prolag World Cim GmbH…………………………………. 36 Abb. 6.4-1 Ergebnis der Nutzwertanalyse……………………………………….. 40 Abb. 8.3-1 Beispielregal – Reihe A……………………………………………….. 45 Abb. 8.4-1 Artikelübersicht…………………………………………………………. 46 Abb. 8.6-1 Wareneingangsavis – Bestellung…………………………………….. 48 Abb. 8.6-2 Wareneingangskopf…………………………………………………… 49 Abb. 8.7-1 Auftrag…………………………………………………………………... 49 Abb. 8.7-2 Warenausgang…………………………………………………………. 50 umziehen seniorenumzüge umzugsunternehmen Spedition umzüge seniorenumzug seniorenumzüge Cramer KG - fullservice messetransporte seniorenumzuege seniorenumzüge Umzüge München Privatumzüge Firmenumzüge Überseeumzüge zollabwicklung verpackungsservice container Umzugsspedition umzugsunternehmen entrümpelung überseeumzug umzugsservice umzug halteverbotsschilder Tabellenverzeichnis Seite Tab. 2.2-1 Zahlen, Daten, Fakten…………………………………………………. 5 Tab. 6.1-1 Gewichtung der Anforderungskriterien.……………………………… 35 Tab. 6.2-1 Bewertung der Produktfunktionen……………………………………. 35 Für die Spedition und Logistik KG Cramer, mit Sitz in München, soll ein geeignetes Warehouse Management System gefunden werden, das auf den Vorgaben die bereits durch die Geschäftsleitung erarbeitet wurden, und der prozessbedingten Anforderungen der Mandanten1 der Fa. Logistics. abgestimmt ist. Das System soll in die bestehende IT-Umgebung eingegliedert und über Schnittstellen mit dem vorhandenen Speditionsprogramm und der Buchhaltung verbunden werden, sowie, soweit mandantenseitig gewünscht, an die Warenwirtschaft - / ERP-Systeme der Mandanten der Spedition und Logistik Cramer KG angeschlossen werden. Durch den Einsatz der neuen Software sollen die Prozesse innerhalb des Lagerhauses, sowie die Zusammenarbeit mit bestehenden und neuen kfz Mandanten vereinfacht werden. Ziel: Vorrangig besteht der Einsatz des Systems in der Verwaltung der momentanen Lagersituation: • Hauptlager und 4 Nebenlager • Lagerverwaltung für Artikel der folgenden Firmen (mit Nachschublager) • Columbus • Motion World • Arena • Texamed 1 Mandanten = Kunden der Spedition Mitarbeiter Kaufmännisches Personal Ca. 30 Mitarbeiter Gewerbliches Personal Ca. 110 Mitarbeiter Fläche Gesamtfläche Ca. 40.000 m² Lagerfläche Ca. 8.000 m² Davon Gefahrgutlager nach WGK 1 + 3 Ca. 800 m² Stückgutumschlagshalle Ca. 1.400 m² Umschlagsfläche Automobilindustrie Ca. 3.000 m² Sendungsanzahl Versand und Beschaffung pro Jahr Ca.150.000 Sendungen Firmeneigener Fuhrpark Ziehende Einheiten Ca. 55 Fahrzeuge Koffer- und Planenanhänger, Sattelauflieger Ca. 20 Einheiten Wechselbrücken Ca. 40 Stück (Tab. 2.2-1 Zahlen, Daten, Fakten) Im Folgenden wird die momentane Situation der Spedition und Logistik 8 o Durchführung von Sendungsrecherchen o Erstellung von Statistiken o Schnittstelle zu Cargo-Partnern1 o Schnittstelle zu Track & Trace – System von GEFCO GmbH in den Bereichen IT-Umgebung, Mandanten und Lagerübersicht dargestellt. Hardwareseitig besteht die IT aus einem Intel Xeon Server (3,0 GHz, 2 GB RAM), sowie ca. 30 Arbeitsplatz-PCs mit überwiegend AMD – Prozessoren zwischen 1,6 GHz und 2 GHz. Auf dem Server sind Windows Server 2003 und Suse Linux 9.0 installiert. Die Server-Anwendungen sind einmal der E-Mail Exchange Server 2003, das Speditionsprogramm Active M-Ware (siehe 3.1.1.), sowie die Buchhaltung . Das Betriebssystem auf den Arbeitsplatz-PCs ist Windows XP SP21. Als Office-Programm ist Microsoft Office 2002 mit Outlook 2003 installiert. 3.1.1. Speditionsprogramm Active M-Ware Das Speditionsprogramm Active M-Ware wurde in der neuen Version vor ca. 1 Jahr erworben. 3.1.1.1. Funktionen Das Programm erfüllt die folgenden Funktionen: o Erfassung von Transportaufträgen o Disposition von Transportaufträgen o Verwaltung des Fuhrparks o Planung und Hinterlegung von Warenbewegungen o Erstellen von Kalkulationen o Erstellen von Abrechnungen o Prüfung von eingegangenen Rechnungen 1 In Verbindung mit einem Benutzernamen und Passwort (Abb. 3.1.1-1 Active M-Ware - Maske zur Erfassung von Speditionsaufträgen) 3.1.1.2. Schnittstelle Eine Schnittstelle zu Active M-Ware wird in dem Moment wichtig, in dem durch das Warehouse Management System ein Versand über die Spedition ausgelöst werden soll. Eine Schnittstelle wird über den Fortras-Borderodatensatz2 hergestellt (Release 6). 3.1.2.1. Funktionen Das Programm erfüllt die folgenden Funktionen: o Finanzbuchhaltung allgemein o Bilanzerstellung o Verwaltung von Abschreibungen o Sachkonten o Personenkonten o Personalbuchhaltung Addison Topfib verfügt über eine Schnittstelle1 zur Speditionssoftware Active MWare, mit deren Hilfe Rechnungen, die in die Active M-Ware geschrieben wurden, an die Finanzbuchhaltung übergeben werden können. Die Übergabe findet per Dateiaustausch statt (CSV-Datei). Logistics gegeben. Die Lager werden zurzeit nach dem System der chaotischen Lagerplatzverwaltung betrieben und müssen für die Einführung eines Warehouse Management Systems reorganisiert werden. eine spedition mit Sitz in Kulmbach, importiert Kindersitze und Kinderwägen aus China und England. 3.3.1.1. Benötigte Funktionen Datenübertragung: Rechnung, Lieferschein (= Pickbeleg) kommt per E-Mail. Wareneingang: Tor 1, Kindersitze kommen auf Containern. Nur Kinderwägen Kommen auf Paletten. Einlagerung: Containerware wird zur Einlagerung auf Paletten verpackt, im Lager zur Kommissionierung einzelne Kartons auf Festplätze. Lagerung: Festplatzlager mit Nachschublager Durchzuführende Arbeitsschritte: Verpacken, Druck von Rechnung und , umzugsfirma, Lieferschein Rückmeldung über eingegangene Ware: Erfolg über Fax Kommissionierung: Mit Beleg im Festplatzlager, Lagerplätze sind mit Namen versehen. Verpackung: 2 Kartons werden zu einem zusammengefügt (Versandeinheit) und verschickt. Barcode: Nur Barcodesystem auf Verpackungen der Kinderwägen 1 Die vier Mandanten belegen den größten Teil der Lagerflächen und das größte Umschlagsvolumen. für die Vermietung hydraulischer Hebebühnen und Brückenuntersichtgeräte für den unternehmerischen Geschäftsverkehr § 1 Allgemeine Rechte und Pflichten der Vertragspartner 1.Der Vermieter verpflichtet sich, dem Mieter den Mietgegenstand für die vereinbarte Mietzeit in Miete zu überlassen. 2.Der Mieter verpflichtet sich, den Mietgegenstand nur bestimmungsgemäß einzusetzen, die einschlägigen Unfallverhütungs- und Arbeitsschutzbestimmungen sowie Straßenverkehrsvorschriften sorgfältig zu beachten, die Miete vereinbarungsgemäß zu zahlen, den Mietgegenstand ordnungsgemäß zu behandeln und bei Ablauf der Mietzeit gesäubert zurückzugeben. 3.Wird der Mietgegenstand nicht in voll getanktem Zustand zurückgegeben, berechnet der Vermieter für jeden nachgetankten Liter Diesel den Einkaufspreis zuzüglich 10 Prozent Aufwendungsersatz. 4.Der Mieter verpflichtet sich, dem Vermieter den jeweiligen Stand- bzw. Einsatzort des Mietgegenstandes anzuzeigen. 5.Der Mieter hat sich davon überzeugt, dass die Arbeitsbühne für den von ihm vorgesehenen Einsatz geeignet ist. Der Vermieter stellt auf Anfrage Arbeitsdiagramme und technische Daten der einzelnen Geräte für die Eignungsprüfung bereit. 6.Alle Angebote des Vermieters sind freibleibend. § 2 Übergabe des Mietgegenstandes 1.Nur die eingewiesenen und namentlich auf dem Übergabeformular aufgeführten Personen sind berechtigt, den Mietgegenstand zu bedienen. 2.Der Vermieter hat den Mietgegenstand in einwandfreiem, betriebsfähigem und voll getanktem Zustand mit den erforderlichen Unterlagen zu übergeben. 3.Kommt der Vermieter bei Beginn der Mietzeit mit der Übergabe in Verzug, so kann der Mieter eine Entschädigung verlangen. Bei leichter Fahrlässigkeit des Vermieters ist die Entschädigung für jeden Arbeitstag begrenzt auf höchstens den Betrag des täglichen Mietpreises. Nach Setzung einer angemessenen Frist kann der Mieter vom Vertrag zurücktreten, wenn sich der Vermieter zu diesem Zeitpunkt weiterhin in Verzug befindet. § 3 Mängel bei Übergabe des Mietgegenstandes 1.Bei Übergabe erkennbare Mängel, welche den vorgesehenen Einsatz nicht unerheblich beeinträchtigen, können nicht mehr gerügt werden, wenn sie nicht unverzüglich nach Untersuchung dem Vermieter schriftlich angezeigt worden sind. Sonstige bereits bei Übergabe vorhandene Mängel sind unverzüglich nach Entdeckung schriftlich anzuzeigen. 2.Der Vermieter hat rechtzeitig gerügte Mängel, die bei Übergabe vorhanden waren, zu beseitigen. Die Kosten der Behebung solcher Mängel trägt der Vermieter. Der Vermieter kann die Beseitigung auch durch den Mieter vornehmen lassen; dann trägt der Vermieter die erforderlichen Kosten. Der Vermieter ist auch berechtigt, dem Mieter einen funktionell gleichwertigen Mietgegenstand zur Verfügung zu stellen. Die Zahlungspflicht des Mieters verschiebt sich bei wesentlichen Beeinträchtigungen des Mietgegenstandes um die notwendige Reparaturzeit. 3.Lässt der Vermieter eine ihm gestellte angemessene Nachfrist für die Beseitigung eines bei der Übergabe vorhandenen Mangels durch sein Verschulden fruchtlos verstreichen, so hat der Mieter ein Rücktrittsrecht. Das Rücktrittsrecht des Mieters besteht auch in sonstigen Fällen des Fehlschlages der Beseitigung eines bei der Übergabe vorhandenen Mangels durch den Vermieter. § 4 Haftungsbegrenzung des Vermieters 1.Weitergehende Schadenersatzansprüche gegen den Vermieter, insbesondere ein Ersatz von Schäden, die nicht am Mietgegenstand selbst entstanden sind, können vom Mieter nur geltend gemacht werden bei 1.grobem Verschulden des Vermieters. 2.der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten soweit die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet wird, hinsichtlich des vertragstypischen, voraussehbaren Schadens. 3.Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Vermieters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Vermieters beruhen. 4.falls der Vermieter nach Produkthaftungsgesetz für Personenschäden oder Sachschäden an privat genutzten Gegenständen haftet. 2.Wenn durch Verschulden des Vermieters der Mietgegenstand vom Mieter infolge unterlassener oder fehlerhafter Ausführung von vor oder nach Vertragsabschluß liegenden Vorschlägen und Beratungen sowie anderen vertraglichen Nebenverpflichtungen insbesondere Anleitung für Bedienung und Wartung des Mietgegenstandes nicht vertragsgemäß verwendet werden kann, so gelten unter Ausschluss weiterer Ansprüche des Mieters die Regelungen von § 3 Nr.2. und 3. sowie § 4 Nr.1 entsprechend. § 5 Mietpreis und Zahlung, Abtretung zur Sicherung der Mitschuld 1.Der Berechnung der Miete liegt eine Arbeitszeit bis zu 8 Stunden täglich zugrunde. Die Abrechnung erfolgt auf der Basis der Fünf-Tage-Woche (Montag bis Freitag). Wochenendarbeiten, zusätzliche Arbeitsstunden und erschwerte Einsätze sind dem Vermieter anzuzeigen. Die Mietgegenstände sind teilweise mit Datenerfassungsgeräten (‘Black Boxes’) ausgestattet, welche die Betriebsstunden des Mietgegenstandes aufzeichnen. Die Einsatzstunden werden zusätzlich nach diesen erfassten Daten berechnet. 2.Die gesondert berechnete gesetzliche Mehrwertsteuer ist zusätzlich vom Mieter zu zahlen. 3.Das Zurückbehaltungsrecht und das Aufrechnungsrecht des Mieters bestehen nur bei vom Vermieter unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen des Mieters, nicht aber bei bestrittenen Gegenansprüchen. 4.Der Mietpreis ist binnen 14 Tagen nach Rechnungsdatum zu zahlen. 5.Ist der Mieter mit der Zahlung eines fälligen Betrages länger als 14 Kalendertage nach schriftlicher Mahnung in Verzug, so ist der Vermieter berechtigt, den Mietgegenstand nach Ankündigung ohne Anrufung des Gerichts auf Kosten des Mieters, der den Zutritt zu dem Mietgegenstand und den Abtransport zu ermöglichen hat, abzuholen und darüber anderweitig zu verfügen. Die dem Vermieter aus dem Vertrag zustehenden Ansprüche bleiben bestehen; jedoch werden die Beträge, die der Vermieter innerhalb der vereinbarten Vertragsdauer etwa durch anderweitige Vermietung erzielt hat oder hätte erzielen können, nach Abzug der durch die Rückholung und Neuvermietung entstandenen Kosten abgerechnet. 6.Der Mieter tritt in Höhe des vereinbarten Mietpreises, abzüglich erhaltener Kaution, seine Ansprüche gegen seinen Auftraggeber, für dessen Auftrag der Mietgegenstand verwendet wir, an den Vermieter ab. Der Vermieter nimmt die Abtretung an. § 6 Stillliegeklausel 1.Ruhen die Arbeiten auf der Arbeitsstätte, für die das Gerät gemietet ist, infolge von Umständen, die weder der Mieter noch der Auftraggeber zu vertreten hat (z.B. Frost, Hochwasser, Streik, innere Unruhen, Kriegsereignisse, behördliche Anordnungen) an mindestens zehn aufeinander folgenden Tagen, so gilt ab dem 11. Kalendertag diese Zeit als Stillliegezeit. 2.Die auf bestimmte Zeit vereinbarte Mietdauer wird um die Stillliegezeit verlängert. 3.Der Mieter hat für die Stillliegezeit (siehe Vertrag Vorderseite) v.H. der dieser Zeit entsprechenden vereinbarten Monatsmiete bei Zugrundelegung einer arbeitstäglichen Schichtzeit von 8 Stunden zu zahlen; falls nicht anders vereinbart gilt der handelsübliche Prozentsatz von 75%. 4.Der Mieter hat sowohl von der Einstellung der Arbeiten als auch von ihrer Wiederaufnahme dem Vermieter unverzüglich schriftlich Mitteilung zu machen und die Stillliegezeit auf Verlangen durch Unterlagen nachzuweisen. § 7 Unterhaltspflicht des Mieters 1.Der Mieter ist verpflichtet, a.den Mietgegenstand vor Überbeanspruchung in jeder Weise zu schützen; b.die sach- und fachgerechte Wartung und Pflege des Mietgegenstandes auf seine Kosten durchzuführen; c.notwendige Inspektions- und Instandsetzungsarbeiten rechtzeitig anzukündigen und unverzüglich durch den Vermieter ausführen zu lassen. Die Kosten trägt der Vermieter, wenn der Mieter und seine Hilfspersonen nachweislich jede gebotene Sorgfalt beachtet haben. d.Eventuelle für den Einsatz des Mietgegenstandes erforderliche behördliche Genehmigungen sowie Absperrungen hat der Mieter eigenverantwortlich einzuholen bzw. zu besorgen. 2.Der Vermieter ist berechtigt, den Mietgegenstand jederzeit zu besichtigen und nach vorheriger Abstimmung mit dem Mieter selbst zu untersuchen oder durch einen Beauftragten untersuchen zu lassen. Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter die Untersuchung in jeder Weise zu erleichtern. Die Kosten der Untersuchung trägt der Vermieter. § 8 Haftung des Mieters bei Vermietung mit Bedienungspersonal Bei Vermietung des Mietgegenstandes mit Bedienungspersonal darf das Bedienungspersonal nur zur Bedienung des Mietgegenstandes, nicht zu anderen Arbeiten eingesetzt werden. Bei Schäden, die durch das Bedienungspersonal verursacht werden, haftet der Vermieter nur dann, wenn er das Bedienungspersonal nicht ordnungsgemäß ausgewählt hat. Im Übrigen trägt der Mieter die Haftung. § 9 Beendigung der Mietzeit und Rücklieferung des Mietgegenstandes 1.Die Mietzeit endet an dem Tag, an dem der Mietgegenstand mit allen zu einer Inbetriebnahme erforderlichen Teilen in ordnungs- und vertragsmäßigen Zustand auf dem Lagerplatz des Vermieters oder einem vereinbarten anderen Bestimmungsort eintrifft, frühestens jedoch mit Ablauf der vereinbarten Mietzeit; § 5 Nr.5. letzter Halbsatz gilt entsprechend. 2.Der Mieter hat den Mietgegenstand in betriebsfähigem, voll getanktem und gereinigtem Zustand zurückzuliefern oder zur Abholung bereitzuhalten; § 7 Nr.1.b. und Nr.1.c. gilt entsprechend. 3.Die Rücklieferung hat während der normalen Geschäftszeit des Vermieters so rechtzeitig zu erfolgen, dass der Vermieter in der Lage ist, den Mietgegenstand noch an diesem Tag zu prüfen. Wird der Mietgegenstand nicht rechtzeitig während der Geschäftszeit zurückgeliefert, kann der Vermieter Mängel am nächsten Arbeitstag anmelden. 4.Sollte sich die Mietzeit verlängern oder verkürzen, ist der Vermieter mindestens zwei Tage vor Ablauf der Mietzeit (bei Verlängerung) oder vor dem neuen Ende der Mietzeit (Verkürzung) zu benachrichtigen. § 10 Verletzung der Unterhaltspflicht 1.Wird der Mietgegenstand in einem Zustand zurückgeliefert, der ergibt, dass der Mieter seiner in § 7 vorgesehenen Unterhaltspflicht nicht nachgekommen ist, so besteht eine Zahlungspflicht des Mieters in Höhe des Mietpreises als Entschädigung bis zur Beendigung der vertragswidrig unterlassenen Instandsetzungsarbeiten. 2.Der Mietgegenstand ist gegen Schäden am Gegenstand selbst versichert mit einer Selbstbeteiligung von 1.000,00 € pro Schadensereignis. Schäden am Mietgegenstand bis 1.000,00 € müssen vom Mieter übernommen werden. Für Schäden am Gegenstand, die darüber hinausgehen, haftet der Mieter mit einer Selbstbeteiligung von 15%, mindestens jedoch 1.000,00 €. Von der Versicherung ausgeschlossen sind nicht bestimmungsgemäßer Gebrauch, grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz. 3.Der Umfang der vom Mieter zu vertretenen Mängel und Beschädigungen ist dem Mieter mitzuteilen und es ist ihm Gelegenheit zur Nachprüfung zu geben. 4.Die ordnungsgemäße Rücklieferung des Mietgegenstandes gilt als vom Vermieter anerkannt, wenn erkennbare Mängel bei rechtzeitiger Rücklieferung im Sinne von § 9 Nr. 3. nicht unverzüglich und andernfalls sowie bei sonstigen Mängeln nicht innerhalb von 14 Kalendertagen nach Eintreffen am Bestimmungsort beanstandet worden sind. § 11 Weitere Pflichten des Mieters 1.Der Mieter darf einem Dritten den Mietgegenstand weder überlassen noch Rechte aus diesem Vertrag abtreten oder Rechte irgendwelcher Art an dem Mietgegenstand einräumen. 2.Der Mieter hat durch geeignete Maßnahmen sicher zu stellen, dass der Zugang zum Personenaufnahmemittel sowie die Bedienung des Mietgegenstandes für unbefugte Personen nicht möglich ist; in Betracht kommen hier die Möglichkeiten, die Energieversorgung abzuschalten und die Bedienungselemente vor unbefugtem Zugriff zu sichern. 3.Sollte ein Dritter durch Beschlagnahme, Pfändung oder dergleichen Rechte an dem Mietgegenstand geltend machen, so ist der Mieter verpflichtet, dem Vermieter unverzüglich durch Einschreiben Anzeige zu erstatten und den Dritten hiervon durch Einschreiben zu benachrichtigen. 4.Der Mieter hat geeignete Maßnahmen zur Sicherung gegen Diebstahl des Mietgegenstandes zu treffen. 5.Der Mieter hat bei allen Unfällen den Vermieter zu unterrichten und dessen Weisungen abzuwarten. Bei Verkehrsunfällen und Diebstahl ist die Polizei hinzuzuziehen. 6.Verstößt der Mieter schuldhaft gegen die vorstehenden Bestimmungen zu 1. bis 5., so ist er verpflichtet, dem Vermieter allen Schaden zu ersetzen, der diesem daraus entsteht. § 12 Kündigung 1. a.Der über eine bestimmte Mietzeit abgeschlossene Mietvertrag ist für beide Vertragparteien grundsätzlich unkündbar. b.Das gleiche gilt für die Mindestmietzeit im Rahmen eines auf unbestimmte Zeit abgeschlossenen Mietvertrages. Nach Ablauf der Mindestmietzeit hat der Mieter das Recht, den auf unbestimmte Zeit abgeschlossenen Mietvertrag mit einer Frist von einem Tag zu kündigen. c.Bei Mietverträgen auf unbestimmte Zeit ohne Mindestmietdauer beträgt die Kündigungsfrist – einen Tag, wenn der Mietpreis pro Tag – zwei Tage, wenn der Mietpreis pro Woche halteverbotsschilder – eine Woche, wenn der Mietpreis pro Monat vereinbart ist. 2.Der Vermieter ist berechtigt, den Mietvertrag nach Ankündigung ohne Einhaltung einer Frist zu beendigen a.im Falle von § 5 Nr. 5; transport , umzugsunternehmen, überseeumzug entrümpelung, umzug günstig privatumzug firmenumzug inserieren, anzeige, anzeigen, inserate, inserat, logistik umzüge transport, umzugsunternehmen, günstig, inserieren privatumzug , verpackungsservice firmenumzug , logistik , umzüge , spedition, büroumzug, Spedition Cramer KG - Umzüge München Privatumzüge Firmenumzüge Überseeumzüge zollabwicklung verpackungsservice container Umzugsspedition umzugsunternehmen entrümpelung überseeumzug umzugsservice halteverbotsschilder einlagerung, umzugsservice lager, gebrauchtwagen seniorenumzug, seniorenumzug klavier transport, verpackungsservice referenzen, möbel transport, langjährige erfahrung, umzugsfirma, entrümpelung büroumzüge fahrzeug transport, ,anzeige, anzeigen, inserate, inserieren, inserat umzuege in- und ausland, ,kfz-transporte, kundenbetreuen, b.wenn nach Vertragsabschluß dem Vermieter erkennbar wird, dass der Anspruch auf Mietzahlungen durch mangelnde Leistungsfähigkeit des Mieters gefährdet wird; umzugsservice c.wenn der Mieter ohne Einwilligung des Vermieters den Mietgegenstand oder einen Teil desselben nicht bestimmungsgemäß verwendet oder an einen anderen Ort verbringt; d.in Fällen von Verstößen gegen § 7 Nr. 1. 3.Macht der Vermieter gegen den ihm nach Nr. 2 zustehenden Kündigungsrecht Gebrauch, findet § 5 Nr. 5 in Verbindung mit §§ 9 und 10 entsprechende Anwendung. 4.Der Mieter kann den Mietvertrag nach Ankündigung ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn die Benutzung des Mietgegenstandes aus vom Vermieter zu vertretenden Gründen längerfristig nicht möglich ist. § 13 Verlust des Mietgegenstandes Sollte es dem Mieter schuldhaft oder aus technisch zwingenden Gründen unmöglich sein, die ihm nach § Nr. 2 obliegenden Verpflichtung zur Rückgabe des Mietgegenstandes einzuhalten, so ist er zum Schadenersatz verpflichtet. § 14 Gültigkeit der Einsatz- und Versicherungsbedingungen umzugskartons, Ergänzend zu den Allgemeinen Mietvertragsbedingungen gelten die Einsatz- und Versicherungsbedingungen des Vermieters. umzug umzüge § 15 Sonstige Bestimmungen 1.Abweichende Vereinbarungen oder Ergänzungen des Vertrages sollen schriftlich erfolgen. 2.Sollte irgendeine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein, so werden davon die übrigen Bestimmungen des Vertrages nicht berührt. 3.Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand – auch für Klagen im Urkunden- und Wechselprozess – ist, wenn der Mieter Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen ist, für beide Teile und für sämtliche Ansprüche der Sitz des Vermieters. umzug

münchen, muenchen, muü,nchen, münchen halteverbotsschilder kleinanzeigen, – eine Woche, wenn der Mietpreis pro Monat vereinbart ist. 2.Der Vermieter ist berechtigt, den Mietvertrag nach Ankündigung ohne Einhaltung einer Frist zu beendigen a.im Falle von § 5 Nr. 5; umzugskartons, umzug umzüge gebrauchtwagen , anzeige, anzeigen, transport , umzugsunternehmen, überseeumzug ,kfz-transporte, entrümpelung, günstig privatumzug firmenumzug umzug umzüge umzuege umzüge logistik umzüge transport, umzugsunternehmen, günstig, privatumzug , verpackungsservice firmenumzug , logistik , umzüge , spedition, büroumzug, Spedition Cramer KG - Umzüge München Privatumzüge Firmenumzüge Überseeumzüge zollabwicklung verpackungsservice container Umzugsspedition umzugsunternehmen entrümpelung überseeumzug umzugsservice halteverbotsschilder einlagerung, umzugsservice lager, seniorenumzug, seniorenumzug klavier transport, verpackungsservice referenzen, möbel transport, langjährige erfahrung, umzugsfirma, entrümpelung fahrzeug transport, in- und ausland, kundenbetreuen, b.wenn nach Vertragsabschluß dem Vermieter erkennbar wird, dass der Anspruch auf Mietzahlungen durch mangelnde Leistungsfähigkeit des Mieters gefährdet wird; umzugsservice c.wenn der Mieter ohne Einwilligung des Vermieters den Mietgegenstand oder einen Teil desselben nicht bestimmungsgemäß verwendet oder an einen anderen Ort verbringt; d.in Fällen von Verstößen gegen § 7 Nr. 1. transport günstig privatumzug firmenumzug logistik umzüge spedition büroumzug einlagerung lager seniorenumzug klavier transport referenzen möbel transport langjährige erfahrung fahrzeug transport in- und ausland kundenbetreuen cramer kg Privat- und Firmenumzüge im In- und Ausland. Seniorenumzug. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung ✓ München Planegg Gauting Stockdorf Starnberg Tutzing Bad Tölz, VI 7.1.2. Auftragseingang…………………………………………………………… 42 7.1.3. Kommissionierung/Warenausgang……………………………………… 42 7.1.4. Übergreifende Funktionen………………………………………………… 42 8. Einführung der Software für Mandant Columbus Trading Company………. 43 8.1. Installation………………………………………………………………………. 43 8.2. Zusatzfunktionen………………………………………………………………. 43 8.3. Lagereinrichtung……………………………………………………………… 44 8.4. Artikelübersicht………………………………………………………………… 45 8.5. Schnittstelle…………………………………………………………………… 46 8.6. Wareneingang………………………………………………………………… 48 8.7. Auftragsbearbeitung…………………………………………………………… 49 8.8. Kommissionierung…………………………………………………………… 50 8.9. Warenausgang…………………………………………………………………. 51 8.10. Versandoptimierung………………………………………………………… 51 8.11. Versandetiketten /Lieferscheine……………………………………………. 51 8.12. Auskunft über Bearbeitung des Auftrags………………………………… 52 9. Schlussbemerkung………………………………………………………………. 53 Anhang Seite 1. Lastenheft………………………………………………………………............... 1 2. Schnittstelle Active M-Ware…………………………………………………….. 23 3. Datensatz Addison………………………………………………………………. 41 4. Funktionsanalyse………………………………………………………………… 42 5. Vorauswahl……………………………………………………………………….. 44 6. Nutzwertanalyse…………………………………………………………………. 56 7. Pflichtenheft………………………………………………………………………. 61 8. Neugestaltung Columbuslager…………………………………………………. 69 9. Eidesstattliche Erklärung………………………………………………………... 70 Abbildungsverzeichnis Seite Abb. 3.1-1 IT-Umgebung…………………………………………………………… 6 Abb. 3.1-2 Zugriff auf Terminalserver…………………………………………….. 7 Abb. 3.1.1-1 Active M-Ware - Maske zur Erfassung von Speditionsaufträgen. 8 Abb. 3.1.1.2-1 Auszug aus Transportauftrag…………………………………….. 9 Abb. 3.1.1-2 Active M-Ware – Übersicht Dispositionsaufträge………………… 10 Abb. 3.1.2-1 Finanzbuchhaltung Addison………………………………………... 11 Abb. 3.1.2.2-1 Auszug Rechnungsschnittstelle………………………………… 12 Abb. 3.2-1 Lagerübersicht…………………………………………………………. 13 Abb. 3.4-1 Tabellenkopf Funktionsmatrix………………………………………… 19 Abb. 4.1.2.3-1 Wareneingangsprozesse…………………………………………. 24 Abb. 4.1.2.4-1 Kommissionierprozesse…………………………………………... 25 Abb. 5.2-1 Vorauswahl…………………………………………………………….. 33 Abb. 6-1 Tabellenkopf Nutzwertanalyse………………………………………….. 34 Abb. 6.3.1-1 Technik Prolag World Cim GmbH…………………………………. 36 Abb. 6.4-1 Ergebnis der Nutzwertanalyse……………………………………….. 40 Abb. 8.3-1 Beispielregal – Reihe A……………………………………………….. 45 Abb. 8.4-1 Artikelübersicht…………………………………………………………. 46 Abb. 8.6-1 Wareneingangsavis – Bestellung…………………………………….. 48 Abb. 8.6-2 Wareneingangskopf…………………………………………………… 49 Abb. 8.7-1 Auftrag…………………………………………………………………... 49 Abb. 8.7-2 Warenausgang…………………………………………………………. 50 Tabellenverzeichnis Seite Tab. 2.2-1 Zahlen, Daten, Fakten…………………………………………………. 5 Tab. 6.1-1 Gewichtung der Anforderungskriterien.……………………………… 35 Tab. 6.2-1 Bewertung der Produktfunktionen……………………………………. 35 Für die Spedition und Logistik KG Cramer, mit Sitz in München, soll ein geeignetes Warehouse Management System gefunden werden, das auf den Vorgaben die bereits durch die Geschäftsleitung erarbeitet wurden, und der prozessbedingten Anforderungen der Mandanten1 der Fa. Logistics. abgestimmt ist. Das System soll in die bestehende IT-Umgebung eingegliedert und über Schnittstellen mit dem vorhandenen Speditionsprogramm und der Buchhaltung verbunden werden, sowie, soweit mandantenseitig gewünscht, an die Warenwirtschaft - / ERP-Systeme der Mandanten der Spedition und Logistik Cramer KG angeschlossen werden. Durch den Einsatz der neuen Software sollen die Prozesse innerhalb des Lagerhauses, sowie die Zusammenarbeit mit bestehenden und neuen Mandanten vereinfacht werden. Ziel: Vorrangig besteht der Einsatz des Systems in der Verwaltung der momentanen Lagersituation: • Hauptlager und 4 Nebenlager • Lagerverwaltung für Artikel der folgenden Firmen (mit Nachschublager) • Columbus • Motion World • Arena • Texamed 1 Mandanten = Kunden der Spedition Mitarbeiter Kaufmännisches Personal Ca. 30 Mitarbeiter Gewerbliches Personal Ca. 110 Mitarbeiter Fläche Gesamtfläche Ca. 40.000 m² Lagerfläche Ca. 8.000 m² Davon Gefahrgutlager nach WGK 1 + 3 Ca. 800 m² umzugsservice Stückgutumschlagshalle Ca. 1.400 m² Umschlagsfläche Automobilindustrie Ca. 3.000 m² Sendungsanzahl Versand und Beschaffung pro Jahr Ca.150.000 Sendungen Firmeneigener Fuhrpark Ziehende Einheiten Ca. 55 Fahrzeuge Koffer- und Planenanhänger, Sattelauflieger Ca. 20 Einheiten Wechselbrücken Ca. 40 Stück (Tab. 2.2-1 Zahlen, Daten, Fakten) Im Folgenden wird die momentane Situation der Spedition und Logistik 8 o Durchführung von Sendungsrecherchen o Erstellung von Statistiken o Schnittstelle zu Cargo-Partnern1 o Schnittstelle zu Track & Trace – System von GEFCO GmbH in den Bereichen IT-Umgebung, Mandanten und Lagerübersicht dargestellt. Hardwareseitig besteht die IT aus einem Intel Xeon Server (3,0 GHz, 2 GB RAM), sowie ca. 30 Arbeitsplatz-PCs mit überwiegend AMD – Prozessoren zwischen 1,6 GHz und 2 GHz. Auf dem Server sind Windows Server 2003 und Suse Linux 9.0 installiert. Die Server-Anwendungen sind einmal der E-Mail Exchange Server 2003, das Speditionsprogramm Active M-Ware (siehe 3.1.1.), sowie die Buchhaltung . Das Betriebssystem auf den Arbeitsplatz-PCs ist Windows XP SP21. Als Office-Programm ist Microsoft Office 2002 mit Outlook 2003 installiert. inserieren, anzeige, anzeigen, inserate, inserat, 3.1.1. Speditionsprogramm Active M-Ware Das Speditionsprogramm Active M-Ware wurde in der neuen Version vor ca. 1 Jahr erworben. 3.1.1.1. Funktionen Das Programm erfüllt die folgenden Funktionen: o Erfassung von Transportaufträgen o Disposition von Transportaufträgen o Verwaltung des Fuhrparks o Planung und Hinterlegung von Warenbewegungen o Erstellen von Kalkulationen o Erstellen von Abrechnungen o Prüfung von eingegangenen Rechnungen 1 In Verbindung mit einem Benutzernamen und Passwort (Abb. 3.1.1-1 Active M-Ware - Maske zur Erfassung von Speditionsaufträgen) 3.1.1.2. Schnittstelle Eine Schnittstelle zu Active M-Ware wird in dem Moment wichtig, in dem durch das Warehouse Management System ein Versand über die Spedition ausgelöst werden soll. Eine Schnittstelle wird über den Fortras-Borderodatensatz2 hergestellt (Release 6). 3.1.2.1. Funktionen Das Programm erfüllt die folgenden Funktionen: o Finanzbuchhaltung allgemein o Bilanzerstellung o Verwaltung von Abschreibungen international transporte umzug umziehen umziehen seniorenumzüge umzugsunternehmen Spedition umzüge seniorenumzug seniorenumzüge Cramer KG - fullservice messetransporte seniorenumzuege seniorenumzüge Umzüge München Privatumzüge Firmenumzüge Überseeumzüge zollabwicklung verpackungsservice container Umzugsspedition umzugsunternehmen entrümpelung überseeumzug umzugsservice umzug halteverbotsschilder spedition halteverbotsschilder lager lagerung erfahrung fahrzeugtransporte zollabwicklung messetransporte seniorenumzüge wohnmobil mieten, autoankauf, startseite, homepage, KoKaz, computer, kaufen anzeigenmarkt, gratis inserate und kleinanzeigen, Sammelklagen, KoKaz, Kostenlose, Kleinanzeige, immobilien, automobile, guenstige autos, gebraucht kaufen auto. autos, pkw, automarkt gebrauchtwagen, besser als andere (da hier wirklich alles für jedermann komplett kostenlos ist!), auto kaufen lkw, viel besser, handel, auto, motorrad, autobörse autoboerse Autobörse autokauf mokick, mofa, moped, garantie, autoscout24 automobile24 gewährleistung, autohandel, Geld, euro, brille, Cola, plattform, impfung, marlboro, mobile, autoscout, ebay, kleinanzeigen, webdesign, kfz, kleinanzeigenmarkt, (52), kokaz, (34), dienstleistungen, (30), auto, (28), baby, (28), automobile, garten, (28), musik, (26), haus, (26), münchen, (26), bayern, (26), schmuck, (26), rechtsanwälte, (26), gratis inserate und kleinanzeigen, wohnung, kleinanzeigenmarkt, kostenlose gewerbliche kleinanzeigen, kostenlose kleinanzeigen, anzeigenmarkt, inserat, anzeige kostenlos aufgeben, kostenlose kleinanzeigen aufgeben, kleinanzeigen, kostenlose anzeigen, kleinanzeigen kostenlos, gratis anzeigen, kokaz, kostenlose inserate, kleinanzeigen online, gratis inserate, gratis inserate und kleinanzeigen, online kleinanzeigen, kostenlos verkaufen, angebot, (122), einträge, (92), kokaz, (85), nisterberg, (82), karl, (82) heinz, (82), ww, (82), gendner, (82), kleinanzeigenmarkt, (65), www, (50), münchen, (24), verwalten, (15), gratis, kijiji, privatanzeigen, spezi, inserate, technik, inserieren, privatanzeigen, gebraucht, verdienen, kostenlos, aufgeben, gratis, kohle, privat, mobile24 notebook, kostenlose kleinanzeigen, spiele, service, pc, anzeigen, anzeige, neu, munition, firmen, suche auto investieren, kijiji, anzeigenmarkt, muenchen, Geld, kapitalmarkt, rechtsanwälte, botschaft, kunden, gewerblich, computer, sammelklage, autohaendler, anzeigenmarkt, kleinanzeigenmarkt, kostenlos kleinanzeigen, kostenlose Anzeigen gratis guenstig, krieg kokaz, Kleinanzeigen, Kleinanzeigenmarkt, gewerblich, muenchen, online, KoKaz, Anzeige, Immobilien, Auto, KFZ, verkaufen, Wohnung, Inserat, gratis, inserat, cd, red bull, paulaner, marlboro, l&m, handy, samsung, sony, briefe, briefmarken, software, gold, silber, kupfer, feuerzeug, RAM, Speicher, Internet, Seite, maus, Tisch, Holz, legierung, tasten, tastatur, korb, kunststoff, kabel, Meter, Heizung, stein, sand, meer, karibik, sonne, himmel, blau, licht, hell, dunke webdesign, inserat, anzeigenmarkt, anzeige, aufgeben, online, Kostenlose Kleinanzeigen, verkaufen, privatanzeigen, anzeigen kostenlos aufgeben mit KoKaz Kleinanzeigenmarkt. zusammen Sammelklagen einreichen, Privat oder Gewerbe - erfolg Gratis Inserate Jetzt gratis inserieren kleininserate im kostenlosen Kleinanzeigen-Portal."/> überseeumzüge o Sachkonten o Personenkonten o Personalbuchhaltung umzugsunternehmen, umzugsfirma, Addison Topfib verfügt über eine Schnittstelle1 zur Speditionssoftware Active MWare, mit deren Hilfe Rechnungen, die in die Active M-Ware geschrieben wurden, an die Finanzbuchhaltung übergeben werden können. Die Übergabe findet per Dateiaustausch statt (CSV-Datei). Logistics gegeben. Die Lager werden zurzeit nach dem System der chaotischen Lagerplatzverwaltung betrieben und müssen für die Einführung eines Warehouse Management Systems reorganisiert werden. eine spedition mit Sitz in Kulmbach, importiert Kindersitze und Kinderwägen aus China und England. inserieren 3.3.1.1. Benötigte Funktionen Datenübertragung: Rechnung, Lieferschein (= Pickbeleg) kommt per E-Mail. Wareneingang: Tor 1, Kindersitze kommen auf Containern. Nur Kinderwägen Kommen auf Paletten. Einlagerung: Containerware wird zur Einlagerung auf Paletten verpackt, im kfz Lager zur Kommissionierung einzelne Kartons auf Festplätze. gebrauchtwagen Lagerung: Festplatzlager mit Nachschublager Durchzuführende Arbeitsschritte: Verpacken, Druck von Rechnung und Lieferschein entrümpelung Rückmeldung über eingegangene Ware: Erfolg über Fax Kommissionierung: Mit Beleg im Festplatzlager, Lagerplätze sind mit Namen versehen. Verpackung: 2 Kartons werden zu einem zusammengefügt (Versandeinheit) und verschickt. Barcode: Nur Barcodesystem auf Verpackungen der Kinderwägen 1 Die vier Mandanten belegen den größten Teil der Lagerflächen und das größte Umschlagsvolumen.

international transporte umzüge umzuege umzüge umzug umziehen spedition halteverbotsschilder umziehen seniorenumzüge umzugsunternehmen Spedition umzüge seniorenumzug seniorenumzüge Cramer KG - fullservice messetransporte seniorenumzuege seniorenumzüge Umzüge München Privatumzüge Firmenumzüge Überseeumzüge zollabwicklung verpackungsservice container Umzugsspedition umzugsunternehmen entrümpelung überseeumzug umzugsservice umzug halteverbotsschilder lager lagerung kfz erfahrung fahrzeugtransporte inserieren fahrzeugtransporte zollabwicklung gebrauchtwagen messetransporte seniorenumzüge überseeumzüge Seit über 50 Jahren sind wir für unsere Kunden unterwegs. Jeder unserer Fahrer hat viel erlebt und Anekdoten zu erzählen. Es gibt unzählige Geschichten vom Leben auf der Landstraße. Ferne Länder und fremde Völker. Diese Seite haben wir unseren treuen Mitarbeitern gewidmet. Denn wir wissen genau, was Sie alles geleistet haben und noch immer leisten. Hier werden wir nach und nach wahre Geschichten und Bildmaterial einstellen. Seien Sie gespannt. Es wird eine abenteuerliche Reise in ferne Länder werden.... entrümpelung Allgemein Beginnen werden wir in Kürze mit: "Harmloser Reifenschaden in Teheran mit dramatischen Folgen" umzug umzüge Als Fachspediteur bieten wir nicht nur unseren Kunden die komplette Dienstleistungspalette rund um den fachgerechten Umzug. Wir unterstützen auch tagtäglich unsere sehr geschätzen Kollegen. "Wüsten Ausstattung" der LKW´s in den 80er Jahren Für die Ferntouren in die Türkei, nach Teheran, Russland, die bis Ende der 90er Jahre noch auf dem Landweg stattfanden, wurden die Fahrzeuge mit besonders großen und effektiven Klimaanlagen, großen Staukästen für Werkzeug und Lebensmittel, sowie mit doppelten Tanks ausgestrattet. Dieses Fahrzeug verfügte über eine Schlafkabine und eingebauter Küche. Dieser LKW war bis Ende der 90er Jahre im Einsatz und wurde mit knapp 1 Million KM von einem norddeutschen Spediteur übernommen. Von diesem LKW, Typ Mercedes Benz 16.28 waren 3 Stück im Einsatz. Neben Umzügen konnte hängende Kleidung transportiert werden. Übergabe der neuen LKW´s auf der AMÖ Tagung In den 70er Jahren wurden neue Möbelwagen auf den Fachmesse der Möbelspediteure, der " AMÖ Tagung" ausgestellt. Am Ende der Veranstaltung fand die feierliche Übergabe an die Möbelspediteure statt. Im Hintergrund sieht man eine ganze Flotte von Neufahrzeugen. Jeder Unternehmer war natürlich sehr stolz, Teil der Neuwagenausstellung zu sein. Wenn Sie mit einem Fachspediteur umziehen, müssen Sie sich um Ihren Hausrat keine Sorgen machen. Möbelspediteure sind Unternehmer gemäß Güterkraftverkehrsgesetz. Das bedeutet, sie sind von Gesetzes wegen verpflichtet, eine Versicherung abzuschließen, die Schäden ausgleicht, für die der Unternehmer verantwortlich ist.. >weiter< andere Waren Tipps Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen (ADSp), jeweils neueste Fassung. Diese beschränken in Ziffer 23 ADSp die gesetzliche Haftung für Güterschäden nach § 431 HGB für Schäden in speditionellem Gewahrsam auf 5 Euro/kg; bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung auf 2 SZR/kg sowie darüber hinaus je Schadensfall bzw. -ereignis auf 1 Mio. Euro bzw. 2 Mio. Euro oder 2 SZR/kg, je nach dem, welcher Betrag höher ist. Möbeltransport/ Umzug Wir transportieren Ihre Möbel und Einrich- tungen in speziell ausgestatteten Fahrzeugen. Unser freundliches Personal ist kompetent, mit allen Möbelsystemen vertraut. Durch modernes Equipment garantieren wir einen sorgsamen Umgang mit Ihren Möbeln. Wir sind Deutschland, europaweit und international für Sie tätig. weiter Messetransport Wir transportieren Ihren Messestand pünktlich zur näch- sten Ausstellung. Wir koordinieren Kran- und Gabel- staplerfahrer. Gerne bieten wir Ihnen Fachpersonal, das wir Ihnen gem. AüG überlassen. weiter Lager Geschlossenes Lager. Hier können wir Ihnen verschiedene Lagermöglichkeiten anbieten. Langzeit- lager, Kurz- und Zwischenlagerungen. weiter München, Hamburg Frankfurt, Bremen, Berlin, Munich, London, Birmingham, Newcasle, Paris, Nizza, Marseille, Monaco, Brüssel, Den Haag, Stockholm, Göteborg, Oslo, Salzburg, Wien, Zürich, Bern, Geneve, Genf, Rom, Mailand, Florenz, Neapel, Porto, Lissabon, Madrid, Barcelona, Prag, Budapest, Belgrad, Bukarest Überseeumzüge Sie benötigen einen professionellen Partner für Ihren Überseeumzug? Wir arbeiten mit verschiedenen Reederein und Luftfracht- gesellschaften zusammen. Wir bieten Ihnen neben der Zollgestellung und Freischreibung den Full Service incl. Vor- und Nachlauf Ihrer Fracht und Erstellung aller notwendigen Zoll- begleitpapiere. Gerne bieten wir Ihnen den Door / Door Service an. Auch Montageteams im Bestimmungsland können über uns gebucht werden. weiter Fahrzeugtransport Geschlossener Transport und Handling von Automobilen und Exponaten. weiter Entsorgung Wir entsorgen Ihre alten Haushaltsgegenstände, Möbel, Küchen- und Kücheneinrichtngen. Bei Bedarf entsorgen wir Ihre komplette Wohnungseinrichtung, incl. besenreiner Übergabe der Wohnung oder Büroräume. weiter München, Hamburg Frankfurt, Bremen, Berlin, Munich, London, Birmingham, Newcasle, Paris, Nizza, Marseille, Monaco, Brüssel, Den Haag, Stockholm, Göteborg, Oslo, Salzburg, Wien, Zürich, Bern, Geneve, Genf, Rom, Mailand, Florenz, Neapel, Porto, Lissabon, Madrid, Barcelona, Prag, Budapest, Belgrad, Bukarest Geschlossener Transport und Handling von Automobilen und Exponaten. ##Einzeltransporte national wie international ##Transporte von Spezial- und Sonderkarrossen ##Neuwagen Überführung und Auslieferung ##Transporte für Photo Shootings für Film und TV inserieren, anzeige, anzeigen, inserate, inserat, ##Oldtimer ##Rennwagen ##alle Fahrzeuge sind mit Seilwinden ausgestattet ##geschultes Fachpersonal ##es stehen verschiedene Verladesysteme zur Verfügung Was können wir für Sie tun? Unser Team steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Telefon: +49 - (0)89- 35 60 77 Telefax: +49 - (0)89- 35 66 33 17 Vor Ort Besichtigung Wir besuchen Ihren Kunden vor Ort, besichtigen den Hausstand und erstellen Ihnen ein Besuchsprotokoll, bestehend aus: - Art des Umzugsgutes - Art und Aufwand der Möbelde- und Montage - Menge des Packmaterials - Skizze der Zufahrtsmöglichkeiten - nach Rücksprache des Kunden werden hochwertige Möbel fotografiert 100% Kundenschutz wohnmobil mieten, autoankauf, startseite, homepage, KoKaz, computer, kaufen anzeigenmarkt, gratis inserate und kleinanzeigen, Sammelklagen, KoKaz, Kostenlose, Kleinanzeige, immobilien, automobile, guenstige autos, gebraucht kaufen auto. autos, pkw, automarkt gebrauchtwagen, besser als andere (da hier wirklich alles für jedermann komplett kostenlos ist!), auto kaufen lkw, viel besser, handel, auto, motorrad, autobörse autoboerse Autobörse autokauf mokick, mofa, moped, garantie, autoscout24 automobile24 gewährleistung, autohandel, Geld, euro, brille, Cola, plattform, impfung, marlboro, mobile, autoscout, ebay, kleinanzeigen, webdesign, kfz, kleinanzeigenmarkt, (52), kokaz, (34), dienstleistungen, (30), auto, (28), baby, (28), automobile, garten, (28), musik, (26), haus, (26), münchen, (26), bayern, (26), schmuck, (26), rechtsanwälte, (26), gratis inserate und kleinanzeigen, wohnung, kleinanzeigenmarkt, kostenlose gewerbliche kleinanzeigen, kostenlose kleinanzeigen, anzeigenmarkt, inserat, anzeige kostenlos aufgeben, kostenlose kleinanzeigen aufgeben, kleinanzeigen, kostenlose anzeigen, kleinanzeigen kostenlos, gratis anzeigen, kokaz, kostenlose inserate, kleinanzeigen online, gratis inserate, gratis inserate und kleinanzeigen, online kleinanzeigen, kostenlos verkaufen, angebot, (122), einträge, (92), kokaz, (85), nisterberg, (82), karl, (82) heinz, (82), ww, (82), gendner, (82), kleinanzeigenmarkt, (65), www, (50), münchen, (24), verwalten, (15), gratis, kijiji, privatanzeigen, spezi, inserate, technik, inserieren, privatanzeigen, gebraucht, verdienen, kostenlos, aufgeben, gratis, kohle, privat, mobile24 notebook, kostenlose kleinanzeigen, spiele, service, pc, anzeigen, anzeige, neu, munition, firmen, suche auto investieren, kijiji, anzeigenmarkt, muenchen, Geld, kapitalmarkt, rechtsanwälte, botschaft, kunden, gewerblich, computer, sammelklage, autohaendler, anzeigenmarkt, kleinanzeigenmarkt, kostenlos kleinanzeigen, kostenlose Anzeigen gratis guenstig, krieg kokaz, Kleinanzeigen, Kleinanzeigenmarkt, gewerblich, muenchen, online, KoKaz, Anzeige, Immobilien, Auto, KFZ, verkaufen, Wohnung, Inserat, gratis, inserat, cd, red bull, paulaner, marlboro, l&m, handy, samsung, sony, briefe, briefmarken, software, gold, silber, kupfer, feuerzeug, RAM, Speicher, Internet, Seite, maus, Tisch, Holz, legierung, tasten, tastatur, korb, kunststoff, kabel, Meter, Heizung, stein, sand, meer, karibik, sonne, himmel, blau, licht, hell, dunke webdesign, inserat, anzeigenmarkt, anzeige, aufgeben, online, Kostenlose Kleinanzeigen, verkaufen, privatanzeigen, anzeigen kostenlos aufgeben mit KoKaz Kleinanzeigenmarkt. zusammen Sammelklagen einreichen, Privat oder Gewerbe - erfolg Gratis Inserate Jetzt gratis inserieren kleininserate im kostenlosen Kleinanzeigen-Portal."/> Halteverbot - Einholung der Genehmigung bei der Stadt München - Aufstellen der Halteverbotschilder - Kontaktaufnahme mit Hausverwaltungen und Hausmeistereien um Grundstückszufahrten zu gewährleisten Packmittel - Wir stellen die gewünschte Anzahl und Mengen an Packmittel zu. - Ebenso entsorgen wir Packmittel oder holen die Leerkartons ab. - Nach Wunsch lagern wir Ihr Packmittel bei uns ein. Personalgestellung - Wir gestellen Ihnen unser Personal zur Mithilfe von Be- und Entladungen. Wir führen gerne in Ihrem Auftrag aus: - Möbeldemontagen - Möbelmontagen - Installation von Lampen und Lampensystemen - Küchende- und Montagen - Shuttle Service bei engen Zufahrten Seefracht- Special Als Spezialist für Überseeumzüge können wir Ihnen anbieten: - seefrachtmäßige Verpackung der Möbel - Labeln der Kartons - Erstellen der Ladeliste - Verstauen in den Container ... und viels mehr überseeumzug Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und garantieren besten Service Was können wir für Sie tun? umzugsservice Unser Team steht Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Telefon: +49 - (0)89- 35 60 77 Telefax: +49 - (0)89- 35 66 33 17 Email: info@spedition-cramer.com international transporte umzug umziehen umzug spedition halteverbotsschilder lager lagerung umzüge umzuege umzüge erfahrung fahrzeugtransporte zollabwicklung messetransporte seniorenumzüge überseeumzüge